Dienstag, 5. Januar 2016

Eigentlich dachte ich, dass wir dieses Mal vielleicht um den Winter drum herum kommen können, weil es so schön warm war… Aber so wie es ja auch gut für unsere Welt ist sollte der Winter doch einbrechen und dann aber so knallhart, dass ich Angst habe draußen zu erfrieren :D Also heißt es dick einpacken und raus in die Antarktis! Leider gibt es da nur ein Problem bei. Sobald man in die U-Bahn steigt oder ein Kaufhaus betritt schwitzt man sich zu Tode. Also heißt es dann schälen wie eine Zwiebel, alles wieder ausziehen und bepackt wie der Weihnachtsmann durch die Gegend laufen. Mal im Ernst? Das macht einfach keinen Spaß! Zu meiner Riesen Großen Freude durfte ich etwas total geniales Testen und zwar eine beheizte Weste! Wuaaahhh ist das nicht der Hammer?  Die Firma Alpenheat versorgt Frostbeulen mit beheizten Anziehsachen, Schuhtrocknern, Shoe Spikes, Isolation und beheizten Extras. Nun aber zurück zu meinem Goldstück:
Hier ist die beheizte Weste „Alpenheat - Fire“ zu sehen. Wahrscheinlich macht ihr euch Gedanken darum, dass die Sachen bestimmt total doof aussehen aber sie sind ganz schlicht gehalten und sehen auch nicht aus wie typische Funktionsklamotten. Die Weste besteht aus kuscheligem warmen aber dünnem Fleece und ist in zwei verschiedene Farben erhältlich (schwarz und grün). Sie ist perfekt unter einer dicken Jacke zu tragen und auch die Heizelemente sind nicht störend beziehungsweise kaum spürbar. Am hinteren Teil also am Rücken befinden sich eingearbeitete Kunststoff-Heizzellen. Es sind hauchdünne und sehr flexible Thermal-Fasern die gar nicht zu merken sind.


Um das ganze zum „heizen“ zu bringen muss man im Vorhinein den mitgelieferten Akku laden und ihn dann an das Kabel, welches sich in der Westen Tasche befindet, anschließen. Die Ladezeit des Akkus liegt bei circa 4 Stunden. Nun hat man die Möglichkeit zwischen fünf verschiedenen Heizstufen zu wählen. Durch die Druckknopfbetätigung kann man die Einstellungen tätigen. Der Akku ist sehr klein und hat gerade einmal eine Größe von 55x70x25mm. Es handelt sich hierbei um einen Hochleistungs Li-Ion Akku mit 7.4V / 2.2 Ah/ 16.3Wh. Je nach eingestellter Wärmestufe hält der Akku 2-8 Stunden. Ebenso hat er eine Akkuladezustandsanzeige damit man Bescheid weiß wann der Akku wieder ans Ladekabel muss.
Sie ist in folgenden Größen erhältlich: XS, S, M, L, XL, XXL sowie XXXL

Der Preis für die Alpenheat Weste - Fire liegt bei 189,95€. 


Mein Fazit zu der beheizten Weste von Alpenheat
Hätte ich gewusst das es so etwas gibt dann hätte ich das schon viel früher benutzt. Normalerweise habe ich immer richtig starke Rückenschmerzen zu dieser kalten Jahreszeit, weil ich meine Schultern immer hochziehe um alles kuschelig warm zu halten. Jetzt kann ich rausgehen ohne am Oberkörper zu frieren und ohne Rückenschmerzen zu haben. Ich habe die Weste für ein paar Sekunden angehabt und wollte sie schon nicht mehr ausziehen. Durch das schlichte schwarze Design und deren knallorangen Reisverschlusszippern sieht sie wirklich klasse aus. Ich muss gestehen, dass ich mich noch nie so in ein Kleidungsstück wie dieses verliebt habe und möchte sie nicht mehr missen! Sobald ich das Kaufhaus oder die U-Bahn betrete schalte ich sie aus und habe nichts zu tragen und schwitze nicht. Ich bin wirklich begeistert! Ich kann Alpenheat zu 100% weiterempfehlen und werde jetzt mit meiner Weste eine Runde spazieren gehen :D

Weitere Informationen findet ihr unter: http://alpenheat.de/

Hiermit möchte ich mich recht herzlichst für diesen Produkttest bedanken, der mir kostenlos zur Verfügung gestellt wurde.

*Alle Produkte die auf diesem Blog getestet werden, wurden mir kostenfrei zur Verfügung gestellt. 
 Hiermit bedanke ich mich nochmals recht herzlich.
 Alle Berichte entsprechen meiner Meinung und Erfahrung mit den Produkten.